Infrastruktur

 

Infrastruktur und Methoden

Für die Simulation Ihrer Komponenten und Systeme verwenden wir bewährte Tools auf dem neusten Stand der Technik: MSC.Marc, MSC.Nastran, MSC.Adams, Dytran und NX-Nastran. Für den Modellaufbau werden verschiedene Pre- und Postprozessoren von MSC.Software und Siemens verwendet, sodass für jede Anwendung der effizienteste Weg zum Ziel eingeschlagen werden kann.

Dank dem Einsatz von Digimat werden Verteilung und Orientierung der Fasern in verstärkten Spritzgussteilen aus der Spritzgusssimulation (z.Bsp. Moldflow) übernommen und bei der FE-Simulation berücksichtigt. Die Prognosegüte der Berechnung wird dabei stark verbessert

Parallelisierte Berechnung und GPU-Computing auf einem eigenen Hochleistungs Linux Server sind bei uns der Standard. Wir laden Ihre Daten nicht auf externe Berechnungsserver in der Cloud.

Siemens NX, Autodesk Inventor und Rhino werden als CAD Systeme von pinPlus in Entwicklung und Konstruktion verwendet.

Simulations Know-how als Querschnittskompetenz

Wir verbinden Ihr System- und Komponentenwissen mit unserem Simulations Know-how und generieren Mehrwert in den verschiedensten Branchen und für die unterschiedlichsten Werkstoffe und mit verschiedenen Methoden.

 

Branchen:

  • Maschinen-, Apparate- und Anlagenbau 
  • Schienen- und Strassenfahrzeuge, Bergbahnen, Aufzüge, Baumaschinen, Krananlagen 
  • Stahlbau und Infrastrukturen der Eisenbahntechnik 
  • Anlagen, Geräte, Verpackungen der Lebensmittel-, Pharma- und chemischen Industrie 
  • Implantate, Instrumente, Geräte und Einrichtungen der Medizintechnik 
  • Spezialanwendungen im Hochbau (z.Bsp. Fassadenelemente)